Wir beraten Sie

Gesundmacher Muskulatur

Wer seine Muskulatur kräftigt, der stärkt seine Gesundheit in vielerlei Hinsicht!


Die Muskulatur besitzt unbestritten einen großen Einfluss auf unseren Körper. Wer eine aktive Muskulatur besitzt bzw. sie mit gezieltem Kräftigungstraining aktiviert, kann viel für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun.



Die Muskulatur ist ein komplexes Gesamtsystem und ist neben der Leber das größte Stoffwechselorgan des Körpers. Mehr als 600 Muskeln hat der Mensch und allein die Skelettmuskeln verbrauchen bis zu einem Viertel der Energie, die man im Zustand absoluter Ruhe verbrennt (s. auch www.sportunterricht.de). Bewegungsforscher und Mediziner haben die positive Wirkungsbreite von gezieltem Kräftigungstraining schon lange erkannt und fordern uns nicht umsonst dazu auf, uns regelmäßig zu bewegen und Sport zu treiben.

Bahnbrechende Erkenntnisse aus der Wissenschaft:
"Kraft oder Ausdauer - diese Alternative ist überholt. Längst gilt: Beides gleichermaßen trainieren!", so Frau Prof. Dr. med. Elke Zimmermann, Universität Bielefeld.

Regelmäßiges Kräftigungstraining sorgt für positive Veränderungen im Körper:

Aktive Muskeln aktivieren den Körper, regen den Kalorienverbrauch an und beeinflussen das Immunsystem und den Stoffwechsel positiv. Sie halten den Körper aufrecht und helfen uns, unsere Einkaufstüten auch in den vierten Stock zu tragen. Sie stabilisieren die Gelenke und können Gelenkschäden, Rückenschmerzen oder Schulterproblemen vorbeugen. Wer regelmäßig seine Muskulatur trainiert und dafür sorgt, dass sie sich mit zunehmenden Alter nicht abbaut, kann außerdem wirksam z.B. Übergewicht, Diabetes, Osteoporose, und anderen so genannten "Wohlstandskrankheiten" vorbeugen.

In Deutschland behaupten lt. der INJOY Studie "Wie fit ist Deutschland" 60 % der erwachsenen Bundesbürger, sie seien sportlich aktiv. In Wahrheit jedoch erreichen nur 15 - 20 % der Bevölkerung ab dem 40. Lebensjahr jene Minimalbeanspruchung, die einen Trainingseffekt erzielt. Und so kommt es, dass etwa 65 % der 50-59 jährigen Frauen und 60 % der Männer desselben Alters kaum in der Lage sind, die Treppe drei Stockwerke hochzugehen. Von den 30-59 jährigen Frauen und Männern treiben mehr als die Hälfte überhaupt keinen Sport. Mehr als 65 Prozent der über 40 Jahre alten Männer sowie mehr als 70 Prozent der Frauen dieser Altersgruppe gelten als inaktiv. So viel Inaktivität kann dramatische Folgen haben!

Für ältere Menschen gilt: Muskeln sind ein wichtiger Schutz gegen das Pflegeheim! und "Wer trainiert, kann mit 70 fitter sein, als 30-jährige, die untrainiert sind!", so Frau Prof. Dr. med. Elke Zimmermann, Universität Bielefeld.

» zu unserem Video "fit im Alter!"...